FAQs

FAQs

Manche Fragen lassen sich bereits im Vorfeld klären. Deshalb haben wir die häufigsten für Sie zusammengestellt. Sollten Sie weitere Informationen benötigen oder ist Ihre Frage oder Ihr Anliegen nicht dabei, nutzen Sie einfach unser Kontaktformular. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Bekomme ich bei der Rosenpraxis einen Kostenvoranschlag?

Gerne erstellen wir für Sie nach einer Erstuntersuchung, der Befundaufnahme und Besprechung eine detaillierte Kostenofferte. Die Offerte richtet sich hierbei nach Art, Umfang und Schwierigkeitsgrad der Behandlung.

Kann ich meine alten Röntgenbilder in die neue Rosenpraxis mitnehmen?

Sie haben das Recht, von Ihrem bisherigen Zahnarzt Ihre Röntgenbilder zu verlangen. Sie haben diese bezahlt. Generell benötigen wir vorerst keine alten Röntgenaufnahmen. Nur in Einzelfällen sind diese notwendig. In diesem Fall besprechen wir die Vorgehensweise mit Ihnen.

Was ist der Zweck einer Wurzelbehandlung?

Meist ist die Ursache einer Wurzelbehandlung ein stark entzündeter oder abgestorbener Zahnnerv. Ziel einer Wurzelbehandlung ist es, die Bakterien, welche für die Entzündung zuständig sind, aus dem Wurzelkanal zu entfernen, um so den Zahn zu erhalten.

Schadet Rauchen den Implantaten?

Starkes Rauchen kann den langfristigen Erfolg einer Implantatkonstruktion schaden. Besonders während der Einheilung wird das Rauchen sehr kritisch gesehen.

Wie ernährt man sich zahngesund?

Die Ernährung sollte ausgewogen, abwechslungsreich sowie reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen sein. Positiv wirken sich auch kaufördernde Bestandteile (zum Beispiel zuckerfreier Kaugummi) aus, da sie den Speichelfluss anregen. Der Speichel wiederum verdünnt die schädlichen Säuren, macht sie dadurch weniger aggressiv und weniger zahnschädigend. Bei Getränken ist Mineralwässern oder zuckerfrei gesüßten Produkten der Vorzug zu geben. Dies gilt insbesondere für Kindertees.

Was bedeutet Knochenaufbau?

Knochenaufbau oder Knochenaugmentation bedeutet, dass der Knochen von uns etwas verbreitert oder erhöht wird, um genügend Halt für ein Implantat zu schaffen.

Schaden aufhellende Zahncremes den Zähnen?

Viele dieser Zahnpasten sind grobkörnig und aggressiv. Bei oftmaligem Gebrauch wird schnell gesunde Zahnhartsubstanz abgetragen. Es entstehen sogenannte Putzdefekte. Besser ist ein Home-Bleaching oder Inoffice-Bleaching bei uns in der Rosenpraxis.

Schützen Äpfel vor Karies?

Gesunde Ernährung trägt auch zur Zahngesundheit bei. Dazu gehören u.a. Vitamine. Und die liefert ein Apfel. Einen Schutz vor Karies bietet er jedoch nicht. Übermäßiger Obstkonsum kann zu Säureschäden am Zahn (Erosion) führen. Es wird empfohlen, nach dem Genuss von saurem Obst ca.30 Minuten zu warten, bevor man die Zähne putzt.

Ersetzt Kaugummikauen das Zähneputzen?

Nein. Zähneputzen entfernt Zahnbelag, Kaugummikauen nicht. Daher ersetzt kein Kaugummi jemals die Zahnbürste und Zahnseide. Kaugummi hat aber, gerade dann, wenn er Xylit enthält, sehr wohl eine unterstützende Funktion bei der Kariesprophylaxe. Zum einen wird der Speichelfluss angeregt, der eine gewisse Spülfunktion hat, zum anderen wirkt Xylit ein wenig antibakteriell.